Eröffnungsfahrt Sölden

Saisoneröffnung Sölden

Vergangenen Freitag, pünktlich um 2 Uhr in der Nacht, war es endlich wieder soweit. Wir sind mit 34 Teilnehmern zu unserer Eröffnungsfahrt in Richtung Tirol gestartet. Mit mehr oder weniger Schlaf wurden wir gegen 8:30 Uhr von den bereits vorgereisten Mitgliedern im Hotel Tyrol in Sölden empfangen. Die zahlreich bestellten, weltbekannten „Hotel Tyrol Omlette“ haben zur ersten Stärkung beigetragen, da war die Müdigkeit schon fast vergessen. Die Skipässe waren schnell verteilt und im vorläufigen Gemeinschaftszimmer alias Umkleidezimmer, konnten sich alle Startklar für die Piste machen. Der Wettergott hat es am Freitag noch nicht ganz so gut mit uns gemeint, der Schnee war super, die Sicht aber teilweise sehr schlecht. Getreu dem Motto „safety first“, wurde der Aprés Ski aufgrund der Sichtverhältnisse frühzeitig am Giggijoch eingeleitet und im späteren Verlauf in unserem Stammlokal „Marco’s“ fortgesetzt. Ab 19:30 Uhr konnten alle den ersten Skitag beim gemeinsamen Abendessen Revue passieren lassen.

Am Samstag war der Wettergott wieder auf Seiten des Ski Clubs – Kaiserwetter und Neuschnee! Aufgrund der zentralen Lage des Hotels konnte der Tag ganz individuell gestartet werden. Ganz ohne Augenzeugen wurden sogar um 08:30 Uhr die ersten Ski Club Spuren in den Schnee gezogen. Egal ob Tiefschneeerfahrungen, Fotoshootings oder Testfahrten mit den neuen Skischuhen, es war für alle ein Traum! Dieser wunderbare Skitag, abgeschlossen mit elektronischen Bässen beim Electric Mountain am Giggijoch und einem kurzen Abstecher im Marco’s, hat allen ein Lächeln beschert.

So schnell ist es wieder vorbei, unser letzter Tag stand vor der Tür. Nach dem Frühstück und Check-Out konnten sich alle dem „selbständigen Skifahren“ widmen. Gegen 15 Uhr haben wir, fast pünktlich, die Heimfahrt angetreten und konnten bei einer geselligen Busfahrt jede Menge Geschichten über das Wochenende austauschen. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

Ein herzliches Dankeschön an das Orga-Team um Ferro und Frank für den gewohnt reibungslosen Ablauf. Bilder zur Fahrt demnächst auf unserer Homepage.