Rauris 2020 – “Back to the roots”

“Back to the roots”, Rauris 2020

Am letzten Januarwochenende hieß es, auf nach Rauris, der Wiege des Ski-Clubs. Dort wo im Frühjahr 1989 die Idee zur Gründung eines Ski-Clubs entstand, verbrachten nun 19 Gründungsmitglieder und “Altgediente” des Vereins ein langes Wochenende. Am 30.01. starteten die ersten vormittags in zwei Kleinbussen Richtung Salzburger Land. In Rauris angekommen, bezogen wir unser schönes Quartier im “Neuwirt” im Zentrum von Rauris. Anschließend fuhren wir mit dem Sessellift hoch zur Kreuzbodenalm zum zünftigen Kasnockerln essen. Unsere restlichen sechs Mitstreiter stießen nach einer Liftfahrt mit einer etwas längeren Pause im Dunkel der Nacht zu uns dazu. Anschließend ging es mit dem Schlitten auf der beleuchteten Rodelbahn hinunter ins Tal. Am Samstag dann der erste Skitag, den die meisten auch zum Wintersport nutzten, obwohl es vormittags bis hoch zur Gipfelbahn regnete, bevor ab mittags dann die Sonne raus kam. Wir trafen uns auf der ein oder anderen Hütte und später dann zum Apres an der Bosna Hütte. Abends fuhren wir zum Landgasthof Weixen wo wir uns mit hauseigenen Hopfenkaltschalen und gutem Essen stärkten, bis uns ein stimmgewaltiger “Vorsänger” zum ein oder anderen Liedgut überredete und wir lauthals in einige bekannte Lieder einstimmten. Anschließend ließen wir den Abend in unserer Hotelbar bei Monika ausklingen. Am Samstagmorgen ging dann die Sonne über den Bergen auf und schien den ganzen Tag bei strahlend blauem Himmel. So machte das Skilaufen an der Hochalmbahn oder der Waldalm bis zum Kreuzboden richtig Spaß. Aber auch die Pausen auf diversen Terrassen der Almen haben wir genossen. Nach einem Apres Ski in der Maislau hat uns unsere Wirtin Rosi mit einem köstlichen Abendessen verwöhnt. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück war dann schon wieder die Heimreise angesagt und ruckzuck war das klasse Wochenende schon wieder vorbei. Es hat riesig spaß gemacht mit den “alten Kameraden”! Das war sicher nicht die letzte Tour dieser Art. Ein großes Dankeschön an Reiseleiter Hansi für die hervorragende Organisation dieses schönen Ausflugs!