Ski-Camp8:14 in 2020

SkiCamp8:14 im Nordschwarzwald,

am vergangenen Wochenende belagerten wieder viele Kinder und Betreuer das Else-Stolz-Heim in Bühlertal, denn es war wieder SkiCamp-Zeit. Und wie es mittlerweile Tradition ist, wenn der Ski-Club Stabil in den Nordschwarzwald fährt, irgendwo liegt immer Schnee. Als wir im Else-Stolz-Heim angekommen waren, wurden die Autos entladen, die Zimmer eingeräumt und die betten bezogen. Anschließend dann gleich Tischtennis und Tischfußball gespielt, bzw. in den Zimmern gechillt, bis es dann Abendessen gab. Zwischenzeitlich haben einige Betreuer die Skihänge samt Schneelage inspiziert und die Entscheidung fiel dann auf Unterstmatt. Hier fanden wir erstaunlich gute Pistenbedingungen vor. Nach dem Abendessen malten die verschieden Zimmer ihre Flaggen und bekamen von Jonathan die Aufgabe, ein Logo für die SnowRockazz13:17 Tour 2021 zu malen. Anschließend ließen wir den Abend mit Singstar Battles ausklingen. Am Samstag starteten wir sehr früh zum Skilift und die Gruppen wurden in ihren Leistungsgruppen eingeteilt. Die Anfänger wurden von Jonathan und Cedric auf ihre ersten Übungen mit Skiern vorbereitet, die Fortgeschrittenen bekamen Skikurs von Leah und Jamila, die Könner nahm Alex unter seine Fittiche und die Cracks bekamen von Jörg einen Feinschliff im Carven. Mittags erwarteten uns dann Petra, Dietmar und Jasmin, wie die ganzen drei Tage, wieder mit einer leckeren Mahlzeit. Nach einer längeren Mittagspause machten wir uns um 16.00 Uhr wieder auf zum Skilaufen unter Flutlicht. Nach dem Abendessen schauten wir einige Trailer der SnowRockazz13.17 Touren und anschließend wieder die üblichen Spiele. Sonntag früh war dann nochmal bis 12.00 Uhr Skilaufen angesagt und nach dem Mittagessen mussten wir die ganze Bude wieder aufräumen, was auch sehr gut geklappt hat. Die Anfänger erhielten von Jonathan und Cedric wieder ihre Urkunden und anschließend ging es schon wieder heimwärts. Ein tolles, kurzweiliges Wochenende mit (Kunst-)Schnee und ganz viel Spaß war dann ganz schnell zu Ende. Ein großes Dankeschön an Jasmin, Dietmar und Petra für die tolle Organisation und unsere Jungs und Mädels von der SnowAcademy für die super Betreuung auf und neben der Piste.

Ein großes Dankeschön an die Firmen Deininger, Schlimm, Kühnle Messebau und Henning für die Bereitstellung er Busse.